Printera und Bildung

European_Union

Investitionen in die Gemeinschaft waren schon seit der Unternehmensgründung ein sehr wichtiger Bestandteil unserer Geschäftstätigkeit. Da es immer ein Optimierungspotential gibt, haben wir uns entschieden, unsere philanthropischen Aktivitäten auszudehnen und noch besser zu strukturieren. Aus diesem Grund beteilig sich Printera am Projekt Fostering Innovative Forms of Philanthropy in Local Communities.  Dieses Projekt wird in Kroatien mithilfe von EU-Mitteln aus dem Programm IPA 2012 sowie vom Regierungsamt für Vereine finanziert. Gemeinsam mit der Regionalstiftung für Kommunalentwicklung als Projektträger haben wir neue Ideen und Lösungen entworfen und möchten Ihnen nun unser eigenes Modell für strategische Philanthropie vorstellen.

zamah
In Printera sind wir der Meinung, dass exzellente junge Leute die Zukunft unseres Unternehmens aber auch die beste Bürgschaft für die Prosperität der ganzen Gesellschaft sind. Gerade deshalb haben wir im neuen Modell verschiedene Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit mit der Grafischen Schule in Zagreb vorgesehen, um auf diese Weise auch der Gemeinschaft entgegenzukommen.   Dank der guten Kommunikation mit der Grafischen Schule konnten wir deren Bedarf feststellen, und haben uns entschieden,  durch Bildungswerkstätten kreative Schüler anzuspornen, ihr Wissen und Kompetenzen auszubauen, damit sie künftig mit uns zusammen  neue Trends mitgestalten können.

Auf diese Weise versucht Printera ihrer sozialen Verantwortung gerecht zu werden und sich in der Gemeinschaft zu engagieren, mit der sie unzertrennlich verbunden ist.