Offsetdruck

offset-2

Offsetdruck ist heute das am häufigsten verwendete Verfahren, das gegenüber anderen Druckmethoden viele Vorteile hat, vor allem, wenn eine hohe und konsequente Qualität von Bild und Druck erforderlich ist.

Es handelt sich um einen Prozess, bei dem mithilfe einer Platte auf eine glatte Oberfläche gedruckt wird. Das Bild wird auf die Offsetplatte übertragen, die chemisch so behandelt ist, dass nur der Bereich des Bildes die Tinte annimmt. Wasser und Tinte werden auf die Platte aufgebracht. Aufgrund der chemischen Behandlung haftet die Tinte nur in dem Bereich des Bildes, der wasserabweisend ist, während sie an den Stellen ohne Bild abgestoßen wird. Anschließend wird die Farbe von der Offetplatte auf ein Gummituch übertragen, das aus mehreren Schichten besteht und dessen Aufgabe es ist, die Bilder und/oder Illustrationen auf das Papier zu übertragen.

Die Platten, die beim Offsetdruck verwendet werden, sind kostengünstig und schnell herzustellen, und auch ihr Austausch geht relativ schnell. Einer der Hauptvorteile des Offsetdrucks ist, dass er für größere Auflagen (> 500 Exemplare) einen sehr günstigen Preis erlaubt. Der Druckpreis verhält sich beim klassischen Druck umgekehrt proportional zur Menge des bedruckten Materials.

Wenn wir von den Nachteilen sprechen, ist zu betonen, dass der Offsetdruck etwas langsamer ist und dass zum Druck bestellter Materialien mindestens drei bis sechs Tage benötigt werden. Wenn dichte Farben verwendet werden, erschwert dies den Druck auf leichten Untergründen und es braucht mehr Zeit zum Trocknen.

VORTEILE DES OFFSETDRUCKS

  • Besonders ökonomisch bei großen Auflagen
  • Hochwertigerer Druck als beim Digitaldruck
  • Wenn statt Computer-to-Film mit dem Verfahren Computer-to-Plate gearbeitet wird, ist eine noch bessere Qualität garantiert.