Zertifikate

Um die kontinuierliche Entschlossenheit des Unternehmens zu einem Engagement für Qualität, Kundenzufriedenheit, Umwelt- und Gesundheitsschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz zu demonstrieren, begannen schon bei der Firmengründung die Vorbereitungen für die Implementierung international anerkannter Systeme, und seit dem 8. Juni 2009 sind wir stolze Inhaber folgender Zertifikate:

ISO 9001:2008 — Ein System des Qualitätsmanagements

Qualitätsmanagement ist ein dauerhafter Prozess, der ständige Aufmerksamkeit, Anpassungen und Verbesserungen aller Prozesse und Aktivitäten innerhalb der Organisation erfordert. Das Zertifikat verpflichtet uns zur Wahrung einer hohen Qualität und zur ständigen Beobachtung der Standards und Anforderungen des Qualitätsmanagements, und es bestätigt, dass das Qualitätsmanagement in allen Segmenten und auf allen Ebenen der Geschäftstätigkeit umgesetzt wird. Dies umfasst auch die Mitwirkung aller Angestellten. Die Zufriedenheit unserer Kunden, unserer Angestellten und aller interessierten Seiten ist unser Hauptziel.

ISO 14001:2004 — Ein System des Umweltmanagements

Das Ziel jedes gut eingerichteten Umweltmanagementsystems ist die Kontrolle und die ständige Verminderung negativer Einflüsse der Prozesse und Tätigkeiten eines Unternehmens oder einer Einrichtung auf die Umwelt und die natürlichen Ressourcen. Dieses Zertifikat motiviert uns dazu, unser Verhältnis zur Umwelt durch die Beachtung der Vorschriften, die Verhinderung von Verschmutzungen und die ständige Verbesserung unserer Beziehung zur Umwelt mithilfe erneuerbarer Energiequellen und einer nachhaltigen Entwicklung ständig zu verbessern. Wir hoffen, mit unserem Beispiel auch andere dazu anzuregen, umweltbewusste und verantwortungsvolle Menschen bzw. Organisationen zu werden.

OHSAS 18001:2007 — Ein Arbeitsschutzmanagementsystem

Wir möchten unseren Mitarbeitern ein sicheres Arbeitsumfeld garantieren und glauben, dass ein systematischer Ansatz im Management des Gesundheitsschutzes und der Sicherheit am Arbeitsplatz die Grundlage für eine partnerschaftliche Beziehung bei der Bewältigung dieses wichtigen Arbeitsgebiets und der Arbeitsbeziehungen bietet. Die Norm wurde eingeführt, um Gesundheitsrisiken und die Sicherheit am Arbeitsplatz effizient zu kontrollieren, um mögliche Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten zu verhindern, um den gesetzlichen und sonstigen Anforderungen zu genügen, um Trainings und Fortbildungen für die Beschäftigten durchzuführen, um für Notfälle gerüstet zu sein, um Resultate zu messen und um Verbesserungen vorzuschlagen.

ISO3x

 

ISO 12647-2, FOGRA — ProzessStandard Offsetdruck / vorgeschriebene Verfahren und geforderte Werte für den Offsetdruck

Fogra bezeichnet den standardisierten Arbeitsprozess, der sich auf die technische Norm für den Offsetdruck ISO 12647-2 gründet. Die Norm umfasst die Verwaltung von Dateien, die Farbverwaltung, die Herstellung eines Prüfdrucks, seine Überprüfung und Zertifizierung, die Herstellung einer CTP-Platte, Farbauftrag und –nuancen beim Druck, die Kontrolle der gedruckten Auflage etc. Sie beschreibt, welches die anerkannten Messgeräte und Kontrollmethoden sind, mit denen der Produktionsprozess überwacht, geleitet und nachgewiesen werden kann, und regelt Nominalwerte und Toleranzen für den Druck auf modernen Produktionsmaterialien.

Der PSO wurde vom deutschen Bundesverband Druck und Medien in Zusammenarbeit mit der Fogra Forschungsgesellschaft Druck entwickelt. Er bürgt für Qualität vom Entwicklungsprozess bis zum fertigen Produkt und rechtfertigt damit den Status eines Unternehmens, für das die Produktqualität einer der wichtigsten Faktoren ihrer Geschäftstätigkeit ist.

2014_11_EN_seal_4c-300x237

 

FSC CoC® (Forest Stewardship Council®) – Bestätigung der Produktkette, die um die nachhaltige Entwicklung der Weltwaldressourcen, das Ökosystem Wald und ökologisches Gleichgewicht sorgt.

FSC CoC Zertifizierung stellt die Bestätigung der Produktkette, die um die nachhaltige Entwicklung der Weltwaldressourcen, das Ökosystem Wald und damit auch um das ökologisches Gleichgewicht sorgt, dar.

Die Produktkette folgt das FSC zertifizierte Material durch den Produktprozess vom Wald bis zum Verbraucher inklusive aller Zwischenstadien, und alle Inhaber in der Produktkette müssen FSC Zertifizierungsträger sein, damit das Fertigprodukt am Ende mit den vorgeschriebenen FSC bezeichnet werden kann.

Solche Bezeichnungen stellen die Verbindung zwischen verantwortlicher Herstellung und dem Verbrauch dar, beziehungsweise sie ermöglichen den Verbrauchern eine gesellschaftlich-ökologisch verantwortliche Entscheidung über den Einkauf zu treffen. Produkte, die die FSC Bezeichnung tragen, befolgen den FSC CoC  Anforderungen, da diese die Unterlagen vom Anfang der Herstellung  des Grundstoffes bis zur Ausarbeitung beziehungsweise des Endproduktes für den Klienten befolgen, was bedeutet, dass alle die in dieser Produktkette eingeschlossen sind, auch FSC Zertifizierungsträger seien müssen.

FSC CoC  ist eine unabhängige, nicht staatliche und  gemeinnützige Organisation, die hergestellt wurde, mit dem Beförderungsziel, verantwortlich mit den Wäldern der Welt umzugehen. Eine von den Aufgaben der FSC Organisation ist die Standarderrichtung, mit dessen Anwendung  die ökologische verantwortliche, gesellschaftlich nützliche und wirtschaftlich nachhaltige Bewirtschaftung der Weltwaldressourcen befördert wird.  Es sind drei Label Kategorien/Produktbezeichnungen:

FSC 100%
Produkte mit der  FSC 100% Bezeichnung  sind zur Gänze aus Wäldern mit bestätigter FSC Normerfüllung.

FSC Mix
Produkte mit der FSC Mix Bezeichnung befürworten verantwortliches Umgehen mit Wäldern auf weltlichen Niveau. Das Holz kommt aus FSC-zertifizierten gut geleiteten Wäldern, kontrollierten Quellen und/oder aus Recyclingmaterial.

FSC Recycled
Produkte mit der FSC Recycled Bezeichnung verwenden die aus den Wäldern erstellten Produkte wieder und benutzen nur Recyclingholz oder Fasern gemäß den FSC Normen.

 

fsc-logo